Forum Allmende
HOME    KONTAKT    IMPRESSUM

KONSTANZER LITERATURGESPRÄCHE 2018

25. März

Singener Dramatiker Gerd Zahner statt Nina Jäckle
 
Die Schriftstellerin Nina Jäckle hat das geplante „Konstanzer Literaturgespräch“ am Sonntag, 25. März, 11 Uhr, im Foyer der Spiegelhalle (Hafenstr. 10) wegen Erkrankung abgesagt. An ihrer Stelle konnte das „Forum Allmende“ den Singener Dramatiker und Anwalt Gerd Zahner gewinnen („Aby Warburg. Gespräche mit einem Nachtfalter“). Er wird am gleichen Ort und zum gleichen Zeitpunkt aus einem noch unveröffentlichten Stück lesen. Waltraut Liebl-Kopitzki moderiert die Matinee. Die Veranstaltung mit Nina Jäckle wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Karten 8 Euro nur an der Kasse.


ARCHIV: KONSTANZER LITERATURGESPRÄCHE 2017

Die „Konstanzer Literaturgespräche“ finden in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Konstanz  und weiteren grenzüberschreitenden Partnern (Thurgau/Vorarlberg) vier mal im Jahr mit Autoren aus den drei Bodensee-Anrainer-Staaten statt. Sie geben Aufschluss über Selbstverständnis der AutorInnen, ihre Motive und Themen. Vorgestellt werden Autorinnen und Autoren aller Genres.  Kooperationen mit Schulen und Hochschulen in Konstanz und Kreuzlingen werden angestrebt. Die Moderatoren der Reihe sind Kenner der Literatur, die selbst als Autoren und Literaturkritiker tätig sind. Das Angebot enthält auch ein bescheidenes kulinarisches Angebot – die Veranstaltung will alle Sinne ansprechen.    

9. Februar:
Martin Walser liest aus „Statt etwas oder Der letzte Rank“.  

12. April:
Podiumsgespräch zum Thema „Was macht die Literatur in der Region?“  

19. Juli:
Jonas Lüscher liest aus seinem Roman „Kraft“  

6. November:
Lea Singer
Die Schriftstellerin und Sachbuchautorin Lea Singer, die zuletzt „Anatomie der Wolken“ veröffentlichte, liest aus ihrem Roman „Die Poesie der Hörigkeit“. In seinem Mittelpunkt steht Thea Sternheim, die Tochter des Dramatikers Carl Sternheim, die sich aus den Fängen der Abhängigkeit zu befreien sucht, in die sie mit ihren Eltern, Erika und Klaus Mann sowie Gottfried Benn verstrickt ist. Moderation: Manfred Bosch. Foyer der Spiegelhalle. Montag, 6. November, 20 Uhr. Eintritt: 8.- €. Karten nur an der Abendkasse.